Close

Letzte Nachrichten

»Setzen Sie sich doch!«
»Setzen Sie sich doch!« Wer kennt es nicht? Der Besprechungsraum ist mal wieder belegt und es muss das Büro...
am Feb 14, 2019 | von Hammerbacher Presse
Black is beautiful - modul space black edition
Bosse – 1 Idee, 1.000 Möglichkeiten. Die Marke Bosse steht mit dem Möbelsystem Bosse modul space für zeitloses...
am Feb 14, 2019 | von Bosse Design Group
Objektmöbelhersteller Kusch+Co wird übernommen
Der Objektmöbelhersteller Kusch+Co ist von der Nowy Styl Gruppe aus Polen übernommen worden. Die bisherige...
am Jan 15, 2019 | von Jens Helmecke WESTFALENPOST

Objektmöbelhersteller Kusch+Co wird übernommen

Eingestellt am: Jan 15, 2019 | Quelle: Jens Helmecke WESTFALENPOST

Der Objektmöbelhersteller Kusch+Co ist von der Nowy Styl Gruppe aus Polen übernommen worden. Die bisherige Geschäftsführende Gesellschafterin Ricarda Kusch teilte den Abschluss der Übernahme gestern ihrer 250-köpfigen Belegschaft am Stammsitz in Hallenberg mit.

Nowy Style ist nach eigenen Angaben der mittlerweile drittgrößte Büromöbelhersteller in Europa und hat in der jüngeren Vergangenheit bereits sein Wachstum durch Zukäufe in Deutschland, den Niederlanden und der Schweiz (Grammer Office, Rohde & Grahl, Sitag) beschleunigt und erzielt rund 80 Prozent des Umsatzes in Höhe von rund 380 Millionen Euro außerhalb Polens und stattet unter anderem Sportstadien und Konzertsäle mit Sitzmöbeln aus. Nach Informationen der WESTFALENPOST ist die ebenfalls familiengeführte Unternehmensgruppe im vergangenen Jahr auf Kusch+Co mit dem Übernahmeangebot zugekommen, das Ricarda Kusch, Enkelin des Firmengründers Ernst Kusch, schließlich annahm. Das Hallenberger Unternehmen hatte 2016 eine Restrukturierung erlebt, die auch mit Entlassungen von Personal verbunden war. Nach Angaben eines Unternehmenssprechers sei aber weder der Produktionsstandort im Sauerland gefährdet, noch an Personalabbau gedacht. Geplante Modernisierungen in der Produktion sowie die moderne Umgestaltung des Showrooms am Stammsitz des 1939 gegründeten Unternehmens sollen auch unter dem Dach der Nowy Styl Gruppe durchgeführt werden. Ricarda Kusch und der Technische Geschäftsführer Bernd Heuvens sollen die Geschäfte weiterführen. Besonderes Interesse hat die polnische Gruppe offenbar insbesondere an den Innovationen im Bereich „Health“. Für den Krankenhausbereich hat Kusch+Co als Vorreiter in Sachen Hygiene vor rund drei Jahren beispielsweise einen Krankenhausstuhl mit einer speziellen Oberfläche gegen Keime entwickelt und damit renommierte Häuser wie die Charité in Berlin ausgestattet.

Close